Dorothea & Wolfgang Landes
Hogar de Niños
"Wayne Walker"

August 2009

Los Chacos, Santa Cruz - Bolivien

Warum wir uns zu Gott hinwenden sollten.

siehe auch: Was bedeutet "Hinwendung" zum lebendigen Gott?  

Wer wird von Gott akzeptiert?   (aus "6000 Punkte für den Himmel" )

Die meisten Menschen finden sich ganz okay und meinen, dass sie schon irgendwie in den Himmel kämen. Schließlich wären sie nicht schlechter als andere. Und die paar Fehler und Macken könnten sie mit guten Taten leicht ausgleichen. Aber wie gut müssten wir denn sein, um bei Gott durchzukommen?

Sein Maßstab: „Wir sollen vollkommen sein wie unser Vater im Himmel [Gott] vollkommen ist“ (die Bibel, nach Matthäus 5, 48).

Gott kann also keinen Menschen akzeptieren, der nicht ebenso gut ist wie er selbst. Ein perfekter Gott kann in seinen perfekten Himmel doch auch nur perfekte Menschen lassen.
Klingt einleuchtend, nicht wahr!?
In den Himmel kommt also nur, wer makellos ist. Das schafft aber leider niemand – auch wenn man sich noch so viel Mühe gibt.
Wie gut, dass es eine Eintrittskarte gibt – die „6.000 Punkte“-Karte quasi.

Hier ein etwa 19 Minütiger Film (in 2 Teilen), der die 6000 Punte erklärt:

 

Die "Freikarte" hat Gott einiges gekostet: Sein Sohn Jesus Christus musste dafür mit seinem Leben bezahlen.
Um diese Eintrittskarte zu bekommen, mußt du zugeben, nicht gut genug für den Himmel zu sein.
Bete zu Gott! Sage ihm, daß du eine Menge falsch gemacht hast.
Bitte ihn um Vergebung. Und versprich ihm, daß dein Leben ab jetzt nicht mehr von dir selbst bestimmt wird, sondern daß du auf ihn hören und sich für ihn interessieren willst.
Wenn du das von Herzen tust, dann gehört die „6.000 Punkte“-Karte dir und der Himmel steht dir offen.
Bitte warte nicht zu lange – sonst könnte es auch bei dir schneller als geplant zu spät sein.

nach oben