Start


Juli 17

März 2017


Feb 17


Vorstellung der Projektmappe


Für die beteiligten Personen im Schulprojekt haben wir nun auch eine schön gestaltete Mappe herausgegeben, wo alle relevanten Dokumente aufbewahrt werden.


In Bolivien wurde dieser "Folder" (Mappe) sehr positiv aufgenommen und ist für die Menschen, die sich auf der Geberseite des Projekts befinden, ein vertrauensbildende Maßnahme. Der Ordner enthält die persönlichen Daten des unterstützen Kindes, ebenso können alle Dankesbirefe des Kindes darin aufgehoben werden. Der Ordner für die deutschen Geber befindet sich auf dem Postweg.


Krankenbesuch bei einer Familie. Eine gute Gelegenheit Mut zuzusprechen.


Dorothea macht Fotos bei den Erstbesuchen der Familien, die ausdrücklich um ihr Einverständnis für die Veröffentlichung der Bilder gebeten werden.


Ja und so sieht es hier aus - da der Besuch angekündigt wird sieht es immer recht ordentlich aus.

Teilnahme an der Gesundheitsmesse in Santa Cruz


Einige Wochen im Vorfeld dieser Veranstaltung, in einer Halle auf dem Messegelände von Santa Cruz, laufen die Vorbereitungen für die Teilnahme von FUNDENA an.


Wir dürfen nicht nur unsere Angebote als Hilfsprojekt während der Messe an einem eigenen Stand vorstellen, sondern werden auch die Begünstigten der Einnahmen durch das Familienrennen, für welches eine Teilnehmergebühr erhoben wird.


2000 Meter im Messegelände sind schnell abgerannt aber im Vordergrund stand der Spaß und für uns die Publicity.


So kamen rund 500,- Euro für Fundena zusammen.

FUNDENA (Spanisch für Fundacíon de Desarrollo Niño y Adolescente), „Stiftung zur Entwicklung von Kindern und Jugendlichen“ will mit ihrer Arbeit dazu beitragen, daß die Lebensumstände von Kindern, Jugendlichen, Frauen und Familien im generellen, dem Model des „Guten Lebens“ näher kommen. Es soll den Familien auf ganzheitliche Weise bei der Planung ihrer Ziele zum Erreichen eines besseren Lebens geholfen werden, indem sie durch alternative Strategien ermutigt werden, auch an anderer Stelle über Lösungen nachzudenken. Alles was zum Erreichen eines „Guten Lebens“ notwendig ist, wie es die Menschenrechte bereits für die einzelnen Personen vorsieht, sowie politisch für die Familie vorgegebenen ist, wird durch Fundena ganzheitlich unterstützt.
Unser Schulprojekt ist ein Arbeitszweig von FUNDENA.

Lehrer gesucht!

Mitte März haben sich auf eine Anfrage in den sozialen Medien 15 (!) Frauen und ein Mann gemeldet, die bereit sind unseren Projektkindern Nachhilfeunterricht zu geben. Es hat hochqualifizierte Fachkräfte und erfahrene Lehrkräfte darunter, ebenso wie Studenten und Freiwillige.
In einer Sitzung erklärt ihnen Dorothea wie sie sich eine Zusammenarbeit vorstellt.

Ein Büro konnten wir dafür mieten, es aber noch nicht beziehen.

 


In Los Chacos und Zuhause im Garten haben wir Basilikum angebaut welches in Gemeinschaftsarbeit mit den Müttern der Projektkinder weiterverarbeitet wird.


Wir machen daraus Pesto (Italienische Basilikum-Soße). so können wir durch den Verkauferlös zum Beispiel die Miete für das Büro erwirtschaften.


Mal wieder ein Eindruck von unserem Wegenetz unserer Wohngegend.


Wir haben prächtige Aloe Vera Pflanzen deren Gel wir gewinnen und Naturbelassen anbieten. Die Teilnahme bei verschiedenen Veranstaltungen in Santa Cruz wie zum Beispiel auch auf der Gesundheitsmesse, öffnen Türen für einflussreiche Kontakte für unser Schulprojekt.


In unserem Stadtviertel (das sich sehr ländlich oder dörflich ansieht) gibt es zwei sehr wichtige Neuerungen: Zum Einen kommt nun der öffentliche Nahverkehr mit einer Buslinie bis zu uns nach "Villa Carmela"; so heißt die Gegend hier. Des Weiteren entsteht auf dem Fußballfeld eine große Schule. Dies ist natürlich besonders interessant für uns.


Sehr ungewöhnlich für Santa Cruz: Nebel!
Eine unermüdliche Blütenpracht bringen uns diese gelben und orangenen Blumen im Garten.


Kreuz und quer geht der Verkehr von statten und über der Stadt entlädt sich eine Regenwolke.

Fashion Show!


Unsere Tochter Ann-Kathrin studiert Zahnmedizin und beschäftigt sich in ihrer Freizeit mit der Tätigkeit als Model. Ein Höhepunkt ihrer jungen Karriere bildet die Teilnahme an einer Wohltätigkeitsveranstaltung: eine internationale Modeschau in Santa Cruz.


Wir sind sehr stolz auf das erreichte Ziel, welches ihr nicht einfach zugefallen ist. Im März haben wir ihren 24. Geburtstag gefeiert. Alles Gute und Gottes Segen Anni!


Seit einiger Zeit hält uns eine Baustelle ordentlich auf Trab: ein Teilstück der Schotterpiste bei Los Chacos soll asfaltiert werden. Wir befinden uns in der Regenzeit und es gibt keine Ausweichroute. So gehen zum einen die Arbeiten sehr träge vorwärts und die Piste ist oft eine Schlammpartie. Schwerwiegender sind für manche Anwohner der Verlust an Land ohne Entschädigung und als Wasserkooperative sind wir gezwungen ein neues Rohrnetz zu verlegen, wozu aber das Geld fehlt. Mehr dazu in einem anderen Bericht.


Viermal Tiere: zweimal giftig und zweimal einfach nur süß.
Dieser Skorpion hat sich in unsere Wohnung verirrt!
Das "braune Ding" ist eine Raupe, die Haare sind super giftig und lösen einen Tag lang Schmerzen aus, wenn sie mit unserer Haut in Berührung kommen. Fundort: unser Garten!
Das Tier mit den langen Krallen ist ein Faultier, langsam überquert es die Piste nach Los Chacos.
Typischer Papagei für unsere Gegend, aber so nah kann man ihn nur betrachten, wenn ihn jemand von jung an zähmt.


Wir grüßen alle Besucher dieser Webseite ganz herzlich! Frohe Ostern!

Inhaltsverzeichnis

Gottes Segen!


Juli 17


Dez 16

nach oben

Zählerstand beim aktualisieren am 5-3-17: 7072

Contador