Wir unterstützen Kinder
Ein neues Hilfsprojekt entsteht.


In Bolivien leben immer noch 70% der Bevölkerung in Armut, 28 % in extremer Armut.

Dies bedeutet, es reicht nicht für das Nötigste, die Menschen leben von der Hand in den Mund.

Leidtragende sind wie immer die Kinder. Eine gute Schulbildung mit anschließendem Studium durchbricht diesen Teufelskreis der Armut.

So ist das Patenschaftssystem eine bewährte, effektive Art, langsfristige Hilfe zu leisten. Viele Hilfsorganisationen haben damit schon tausenden von Kindern geholfen.

Eine Unterstützung mit 40 Euro monatlich ermöglicht uns im Rahmen von „Für eine bessere Zukunft“ (Para un mejor futuro) folgendes:

  • monatliches Schulgeld (abhängig von der Schule)
  • Schulranzen und Schuluniform (Hosen / Rock und Hemd)
  • alle Schulbücher, Schulhefte, Kugelschreiber und Buntstifte
  • vielseitiges Bastelmaterial
  • Gute Schuhe
  • Sportschuhe, Sportshort und T-Shirt
  • im Winter einen Pullover
  • sowie Erkältungsmedizin für das unterstützte Kind (sofern benötigt)
  • Darüber hinaus Nachhilfe (sofern nötig)
  • Seminare und Fortbildungen für die Eltern mit biblischen Werten und Prinzipien
  • Das schöne an solch einer Unterstützung ist der persönliche Bezug zwischen Paten und Kind. Das Kind schreibt 2x im Jahr einen Brief, es werden Bilder von der Übergabe der Hilfsgüter gemacht, und wir garantieren eine treue Verwaltung der Spenden. Am Ende des Jahres wird eine Spendenbescheinigung von der Mission VDM ausgestellt, alle drei Monate wird die Informationsbroschüre der Missionsgesellschaft zugestellt.

    Maria del Carmen, Angela, Ana Paola, Jose Antonio, Iker, Valeria, Victor, Carolina, Moises sind Kinder die wir für das Projekt bereits ausgesucht haben.
    Sie kommen alle aus extremen Verhältnissen.
    Für diese Kinder suchen wir Paten - Bist du dabei? Wenn ernsthaftes Interesse an einer Patenschaft besteht, können wir die jeweilige Geschichte mit mehr Bildern mitteilen.

  • Eines der Ziele ist, daß durch die regelmäßige Unterstützung das Kind den Schulabschluss erreicht, auf die Uni geht und anschließend mit einer Ausbildung in der Tasche den zwingenden Kreis der Armut durchbricht.

  • Ein weiteres Ziel ist das Erreichen der ganzen Familie.


  • Wir werden Seminare und Fortbildungen anbieten, verpflichtend für die Eltern deren Kinder durch unser Projekt Unterstützung erhalten.

    Es geht um Themen die bei der Verbesserung der Lebensqualität von Wichtigkeit sind: Ernährung und Hygiene, Umgang mit Geld, Partnerschaft und der Umgang mit Gefühlen, Kindererziehung und ähnliches. Dabei werden christliche Werte und Prinzipien vermittelt und wir beten daß dadurch die Familien verändert werden.

    Eine weitere wichtige Hilfsmaßnahme ist das Angebot von Nachhilfe und Hausaufgabenbetreuung.

    Wir haben uns zum Ziel gesetzt, mit 30 unterstützten Kindern zu starten.
    Derzeitiger Stand:


    Internationale Unterstützer: 17

    Bolivianische Unterstützer: 7



    Bist Du mit dabei? Wir bitten um persönliche Kontaktaufnahme:
    Dorothea & Wolfgang Landes, WathsApp: +59 13 776 69 128, Email: lechenbol@web.de

    Rechtlich ist das Projekt "Für eine bessere Zukunft" in Bolivien ein Zweig der gemeinnützigen Stiftung "FUNDENA".

    nach oben