Der Neubau vom Kinderheim Wayne Walker     

Vom Januar 1999 bis März 2012 haben wir in Los Chacos gewohnt, wo wir auch bis Ende Mai 2011 für das
Kinderheim "Wayne Walker" verantwortlich waren.


Obwohl der Träger durch den Verkauf einen Erlös von fast einer halben Mio U$-Dollar gemacht hat, geriet der Neubau ins stocken. Hauptgrund sind rechtliche Details im Zusammenhang mit der Juristischen Person des Trägers (= Iglesia Bautista). Als mit Mai 2014 drei Jahre seit dem Verkauf vergangen sind, und es keine Aussicht auf einen baldigen Start gibt, entschließen wir uns für eine Zwischenzeit im Kinderheim von Remar zu helfen.

Seit September 2012 haben wir einen neuen Standort des Kinderheims in Santa Cruz, welches neu gebaut werden soll. Die Gegend heißt "Palmar",

Zukünftig sollen die Aktivitäten um das neue Projekt im allgemeinen im monatlich veröffentlichten Bilderalbum erscheinen.
                         

Unter diesem Link bieten wir Informationen rund um unsere bisherigen Arbeitsschwerpunkte in Los Chacos: die Landwirtschaft, das Kinderheim, die Gemeindetätigkeit und auch die Arbeit in der gemeinnützigen Trinkwasserkooperative.

Ziel der Arbeit:

Unser Ziel ist in diesem Kinderheim speziell verlassenen Mädchen ein sicheres Zuhause zu bieten. Sie sollen erfahren, daß sie geliebt werden und deshalb bildet die Erziehung nach biblischen Prinzipien den Kern der Fürsorge. Die Heilung der seelischen Verletzungen ist nur durch eine Hinwendung zum lebendigen Gott möglich. Wir arbeiten als deutsche Voluntäre in Bolivien und helfen der Gemeinde MBI bei der Bewältigung dieser großen Aufgabe. Derzeit befindet sich das komplett neue Kinderheim noch in der Planungsphase, deren Heimeltern wir sein werden.


Das neue Logo

Wer steht hinter dem Projekt?


Die Apostel Gladys und Alberto Magnus sind die derzeitigen Hauptpastoren der Gemeinde.

Das Kinderheim gehört der "Primera Iglesia Bautista" in Santa Cruz, eine Evangelische Freikirche, die sich "Ministerio Bautista Internacional" (MBI Link in spanisch) nennt.


nach oben